Turnierkalender Curlinghalle Küssnacht

Den aktuellen Turnierkalender der Saison 2016/17 findet ihr hier!

0 Kommentare

Curling Club Sihlsee mit neuem Präsidenten

Am Freitag, 20.05.16 fand die 19. ordentliche Generalversammlung des Curling Clubs Sihlsee im Hotel Drei Könige statt. Mit Pirmin Küttel wurde in diesem Jahr ein neuer Präsident gewählt.

 

Nachdem sich mehr als die Hälfte der Clubmitglieder bei sommerlichen Temperaturen in den Drei Königen eingefunden hatte, führte der scheidende Präsident Hans Oechslin wie gewohnt zügig durch die GV. Nach einem Rückblick auf das Vereinsjahr seitens des Präsidenten und des Spiko, der die wichtigsten Turniere, Siege und Unternehmungen des Vereins nochmals zusammenfasste, erläuterte Mood Razavi die Kasse und das Budget für das neue Vereinsjahr. Die vergangene Saison war für den CC Sihlsee erfolgreich verlaufen und die Finanzen wurden einwandfrei geführt. 

Der CC Sihlsee zählt mittlerweile 56 Mitglieder, wovon 45 aktiv tätig sind. Nach Erläuterungen zum aktuellen Stand und den Mutationen, kam man dann auch schon zum Traktandum Wahlen. Während sich die vier Vorstandsmitglieder Bruno Birchler (Spiko), Mood Razavi (Kassier), David Kälin (Beisitzer) und Manuela Di Lorenzo (Aktuarin) zur Wiederwahl stellten, trat Hans Oechslin nach 10 Jahren an der Spitze des Vereins zurück. Er blicke mit Freude auf die Zeit als Präsident zurück und habe die Vereinsverantwortung gerne getragen, erklärte Hans Oechslin. Doch nach so vielen Jahren fände er es an der Zeit, Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Hans Oechslin stellte Pirmin Küttel als seinen Nachfolger vor, der unter Applaus zum neuen Präsidenten gewählt wurde und dieses Amt gerne übernahm. Hans Oechslin hingegen wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenmitglied des CC Sihlsee ernannt, in Anbetracht seiner grossen Verdienste um den Verein.  Er hatte sein Amt stets mit Enthusiasmus ausgeführt und war für viele neue Ideen Wegbereiter, z.B. das Curlingspiel auf dem gefrorenen Sihlsee oder das Bockturnier. Nicht zu vergessen, dass er vor seiner zehnjährigen Präsidentschaftszeit auch bereits acht Jahre als Rechnungsprüfer geamtet hatte. Mit grossem Applaus wurde Hans für seine Arbeit gedankt und ihm vom neuen Präsidenten die Ehrenurkunde übergeben. Spiko Bruno Birchler vergass in seiner Laudatio aber auch nicht, die starke Frau hinter dem Präsidenten zu erwähnen. Monika Oechslin hatte ihren Mann bei all seinen Ideen immer tatkräftig unterstützt und so war es nur richtig, dass auch sie einen Blumenstrauss und Applaus erhielt.

Nach Ausführungen zum Tätigkeitsprogramm der neuen Saison und einem Antrag, der ebenfalls zügig und problemlos abgehandelt werden konnte, neigte sich die GV langsam dem Ende zu. Hans Oechslin bedankte sich nochmals bei allen Vereinsmitgliedern und schloss die GV um 20.45 Uhr. Beim anschliessenden Apéro im Freien und dem leckeren Abendessen wurden noch manche Momente des vergangenen Vereinsjahres beim gemütlichen Beisammensein diskutiert.

 

Von links nach rechts:
Hans Oechslin, neues Ehrenmitglied
Pirmin Küttel, neuer Präsident
Bruno Birchler, Spiko

0 Kommentare

Clubmeisterschaft 2015/16

Herzliche Gratulation dem diesjährigen Clubmeister René,


2. Rang geht an Silvia und der 3. Rang an Pirmin.

Herzliche Gratulation!

Download
Rangliste Clubmeisterschaft 2015/16
Curling_Rangliste_Clubmeisterschaft_M2_2
Adobe Acrobat Dokument 60.9 KB
0 Kommentare

Im Mutterland des Curlings

Die „HIGHLAND WEEK OF INTERNATIONAL CURLING INVERNESS“ konnte dieses Jahr die 50. Austragung feiern.

46 Teams aus Kanada, den USA, Schweden, Schweiz, England und natürlich Schottland nahmen daran teil.

Das Team Pirker mit Franz Pirker, Daniel Kälin, Hansjörg Ochsner und Meiri Fuchs spielte bereits zum dritten Mal an diesem Turnier. Nach drei Siegen, einem Pils und zwei Niederlagen klassierten sie sich auf dem 15. Rang. Noch besser erging es unserem Präsidenten Hans Oechslin, der in einem Team mit unseren Kollegen vom Zugerberg eingesetzt wurde. Sie erreichten vier Siege bei zwei Niederlagen und klassierten sich auf dem hervorragenden 4. Rang.

Dieses Turnier findet jedes Jahr in der ersten Märzwoche in Inverness statt und ist mehr als nur Curling. Alle wohnen im gleichen Hotel und jeden Abend wird etwas geboten. Höhepunkt ist dabei jeweils das „Highland Banquet“ bei dem der berühmte Haggis zelebriert wird.

0 Kommentare

Curling-Turnier Fürnäeignigörlinghallä 2016

Herzliche Gratulation dem Siegerteam "Zuger Bärg Curler"mit Hansruedi Spaltenstein, Daniela Conture, Bruno Keiser und Skip Geni Inderbitzin.

 

 

Die Zeit läuft… bereits zum 13. Mal wurde am 5. März das beliebte und stets sehr schnell ausgebuchte Turnier des Curling Clubs Sihlsee durchgeführt. Nach wie vor hofft man, einmal in einer eigenen Curlinghalle in Einsiedeln spielen zu können, wofür die Einnahmen dieses Turniers bei Seite gelegt werden.

 

Die Verantwortlichen des Turniers, Bruno Birchler, Toni Ochsner und Monika Oechslin, begrüssten am Samstagmorgen 16 motivierte Teams in Küssnacht am Rigi mit Kaffee und Gipfeli.  4 Teams waren aus dem Tessin angereist, was zeigt, wie weit herum das Turnier bekannt ist.

 

Bei sehr guten Eisverhältnissen wurden die ersten beiden Partien in 2 Gruppen à 8 Mannschaften ausgetragen. In Gruppe A setzte sich das Team „Zuger Bärg Curler“ mit Skip Geni Inderbitzin knapp vor „Forty-Nine“ mit Skip Roland Iten durch. In Gruppe B führte „Aber Hallo“ mit Skip Pierre Bourban die Rangliste vor „CC Aarau“ mit Skip Chantal Bugnon an. Das leckere Mittagessen am Thai-Buffet stärkte die Spielerinnen und Spieler wieder, so dass die finalen Spiele ausgetragen werden konnten. Während der Finalrunde gab es zudem noch die beliebte Pause mit Rosoli und Schafböcken. Am Ende konnten sich die „Zuger Bärg Curler“ mit Hansruedi Spaltenstein, Daniela Conture, Bruno Keiser und Skip Geni Inderbitzin mit zwei Ends Vorsprung auf „CC Aarau“ mit Christoph Keller, Lara Moser, Jessica Jäggi und Skip Chantal Bugnon als Sieger feiern lassen. 

 

Zur Rangverkündigung gab es einen Apéro und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten zusätzlich zu ihren gewonnenen Preisen eine Flasche Wein. Die Frauen durften zudem eine Rose mit nach Hause nehmen. 

 

Die Organisatoren freuten sich über ein schönes und unfallfreies Turnier und möchten sich noch einmal herzlich bei allen Sponsoren, Inserenten und anderen Unterstützern bedanken.

 

Weitere Bilder in der Galerie!

Download
Rangliste 2016
RanglisteFürnäeigni2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 626.1 KB
0 Kommentare

Erster und dritter Rang an der Arosa Tourismus Trophy

Am jährlich stattfindenden Curling Openair in Arosa traten dieses Jahr zwei Teams des Curling Clubs Sihlsee an. Unter besten Bedingungen und bei strahlendem Winterwetter konnten am Samstag, 30. Januar drei Spiele durchgeführt werden. Die Sonne schien für die Einsiedler Fraktionen, denn beide Teams lagen nach dem ersten Spieltag an der Spitze der Tabelle. Wie das aber so ist bei einem Openair, man ist nun mal dem Wetter ausgesetzt. Und da am Sonntag heftiger Schneefall einsetzte, musste das letzte Spiel in der Halle ausgetragen werden. Leider verlor das Teams „Sihlsee“ mit Pia Schorno, Stefan Bruhin, Gaby Schuler und Skip Bruno Birchler unglücklich gegen „Disentis“, doch Team „Sihlsee Waterfront“ mit Marianne Kälin, Peter Gwerder, André Küttel und Skip Toni Ochsner konnte auch in seinem letzten Spiel gegen „St. Gallen“ glänzen und gewann das Spiel und somit das Turnier ohne Punkteverlust. Am Ende standen also zwei Einsiedler Teams auf dem Treppchen und sicherten sich die Plätze 1 und 3. Was für ein erfolgreiches Wochenende für den CC Sihlsee!

 

1. Rang: Team Sihlsee Ochsner: 1 Marianne Kälin, 2 Peter Gwerder, 3 André Küttel, 4 Toni Ochsner

3. Rang: Team Sihlsee Birchler: 1 Pia Schorno, 2 Stefan Bruhin, 3 Gaby Schuler, 4 Bruno Birchler

0 Kommentare

Sieger Sihlsee Turnier 2016

Herzliche Gratulation dem Siegerteam "Team Nova"

 

Zum zweiten Mal fand das Heimturnier des Curling Clubs Sihlsee unter der Leitung der Gebrüder Küttel statt. Anfang Jahr trafen sich Curling-begeisterte Teams aus Nah und Fern für einen spannenden Tag auf dem Eis.

 

Neben den einheimischen Mannschaften trafen sich auch Küssnachter, Engelberger, Tessiner und weitere Freunde des Curlingsports in Küssnacht am Rigi. André und Pirmin Küttel hatten zusammen mit Neu-OK-Mitglied Bruno Birchler einen tollen Tag vorbereitet. 

 

Die Teams der Gruppe A traten bereits um 08.00 Uhr früh für ihre erste Partie an, während Gruppe B etwas länger ausschlafen durfte und um kurz vor 10 Uhr ihr erstes Spiel vor sich hatte. Es wurden spannende Duelle ausgetragen, welche nach den Gruppenspielen drei Teams mit der vollen Punktzahl beendeten. „Team Nova“ mit Skip René Stöckli, „Wildhaus-Inter“ mit Skip Albert Widmer und „CC Rigi Kaltbad“ mit Skip Beat Frei. 

Nach einem letzten Spiel konnte sich „Team Nova“ vor „CC Rigi Kaltbad“ als Sieger feiern lassen. Beide Teams erreichten die vollen 6 Punkte und gleich viele Ends, aber „Team Nova“ konnte einen einzigen Stein mehr vorweisen, was ihnen den Sieg sicherte. Auf Platz drei landete das Team „Zuger Bärg Curler“ mit den beiden Einsiedlern Hans Oechslin und Franz Pirker.

 

Nach diesem tollen Tag, der geprägt war von einer gemütlichen Atmosphäre, freuten sich alle auf das leckere Abendessen im Restaurant Seehof in Küssnacht, das den Tag abrundete. Einige liessen das gelungene Turnier schlussendlich noch mehr oder weniger lang in der Schmiede in Einsiedeln ausklingen.

 

Das OK freute sich über das positive Feedback von vielen Seiten und möchte sich noch einmal ganz herzlich bei allen Sponsoren und Helfern bedanken. Bereits jetzt blickt man voraus auf die 18. Austragung des Sihlsee-Turniers im nächsten Jahr.

 

Download
Rangliste Sihlsee Turnier 2016
Sihlsee Turnier 2016_Schlussrangliste.pd
Adobe Acrobat Dokument 287.3 KB
0 Kommentare

Schlussrangliste Teammeisterschaft 2015

Sieger Team Sihlsee United

Download
CC Sihlsee-Teammeisterschaft_2015-2016-S
Adobe Acrobat Dokument 65.6 KB
0 Kommentare

Team "s'Chälis" holt sich den dritten Sieg am Einsiedler Curling Grümpi

Bereits zum 19. Mal fand am vergangenen Wochenende in Küssnacht am Rigi das Einsiedler Curling Grümpi statt. Zum ersten Mal wurden die Spiele an nur einem Tag ausgetragen, was für einige einen 14-stündigen Curling-Tag ergab.

 

Die insgesamt 24 teilnehmenden Mannschaften wurden in drei 8er-Gruppen eingeteilt, welche sich am Samstag, 7. November auf dem Eis einfanden. Während einige bereits um acht Uhr früh die ersten Duelle austrugen, durften jene mit etwas mehr Losglück noch zwei Stunden länger schlafen. Die erste Begegnung auf dem Eis wurde zugelost, die beiden weiteren Vorrundenspiele trug man jeweils gegen den Ranglistennachbarn aus.

Zwischen den Spielen hatten die Teams jeweils zwei Stunden Zeit, um wieder neue Kräfte zu sammeln. Während auf dem Eis weiter um jeden Stein gekämpft wurde, baute man im Curling-Bistro zum Mittagessen ein grossartiges Thai-Buffet auf, an dem man sich vor oder nach dem nächsten Spiel stärken konnte.

 

Nach den drei Vorrundenspielen, welche am späten Nachmittag zu Ende gingen, schieden die letzten acht Mannschaften aus und durften einen Trostpreis mit nach Hause nehmen.

Die Vorrunde siegreich beenden und mit der vollen Punktzahl in Führung gehen konnten zwei Teams: „Gögüporo“ mit Marco Kälin, Beat Schönbächler und Skip Roland Zehnder und „s’Chälis“ mit Martin Reichmuth, Samuel Kälin, Marion Kälin und Skip Dani Kälin. Dahinter platzierten sich mit zwei Siegen und einem Unentschieden die Teams „Fischaugeee Reloaded“ mit Skip Oliver Reuter und „Bäckerei Gsund“ mit Skip Hans Oechslin. Die besten 16 Teams durften sich nun nochmals in einer Zwischenrunde messen, wobei man wieder auf eine in etwa gleichstarke Mannschaft aus einer der Nachbargruppen traf. Nach dieser Runde setzten sich „s’Chälis“ als einziges Team ohne Punkteverlust an die Spitze, dicht gefolgt von „Gögüporo“ und „Fischaugeee Reloaded“, welche mit einem Unentschieden aus der Zwischenrunde gingen.

Die finale Runde konnten dann noch die besten acht Mannschaften austragen. Siegen konnten aber nur noch „s’Chälis“ oder „Gögüporo“. Nichtsdestotrotz wurde auch auf den anderen drei Rinks noch einmal spannendes Curling gespielt und gewischt was das Zeug hielt. Auch das Spiel um den Sieg blieb bis zuletzt spannend und wurde erst mit dem allerletzten Stein entschieden. Die beiden Mannschaften trennten sich unentschieden, doch da „s’Chälis“ einen Punkt mehr aus der Zwischenrunde hatten, durften sie sich mit 9 Punkten zum dritten Mal als Grümpisieger feiern lassen. Dahinter reihten sich vier Mannschaften mit acht von zehn Punkten ein. „Gögüporo“ konnten sich den zweiten Platz dank der meisten Ends sichern, auf Platz drei schaffte es die „Krasse Herde“ mit Skip Manuela Di Lorenzo vor „Dynamo Crèmeschnitte“ mit Skip Bruno Kistler und „WMC“ mit Skip Andi Theiler.

 

Anschliessend an die Finalrunde wurde noch die Rangverkündigung im kleinen Kreis abgehalten, bei der es gute Weine, Bier, Leckereien aus der Milchmanufaktur und Kinogutscheine zu gewinnen gab. Das OK bedankte sich noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern, Sponsoren und Teilnehmern für das gelungene Turnier.

 

Und so neigte sich ein langer Curling-Tag seinem Ende zu und auch die letzten Teams machten sich müde aber zufrieden auf den Heimweg

Download
Rangliste 2015
RanglisteGruempi2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.4 KB
0 Kommentare